Samstag, 16. August 2014

Marlies Möller Volume anti-oil hair powder


Das Haarpuder von Marlies Möller ist mir zuerst in einem Magazin aufgefallen und zwar hat der Pinsel meine Aufmerksamkeit geweckt. Total praktisch, eine Haarpuder, das man mit einem integrierten Pinsel auftragen kann, oder?

Das Haarpuder sorgt für neues Ansatzvolumen, eignet sich zur Mattierung eines nachfettenden Haaransatzes oder einfach als Trocken-Shampoo. Ausserdem ist es ideal für unterwegs - klein und handlich und wegen des Pinsels praktisch zum Auftragen für zwischendurch. Da ich keine fettenden Haare habe, verwende ich es hauptsächlich, um dem Haaransatz Volumen zu geben: Deckel abnehmen, den Pinsel herausfahren. Einen Scheitel abtrennen, auf den Knopf drücken, bis der Puder im Pinsel sichtbar wird und auf den Ansatz auftragen. Dann muss man das Produkt mit den Fingern etwas einmassieren. Danach hat man ein wunderbares Volumen am Ansatz. Da man das Produkt nicht auswaschen muss, kann man es auch einfach zum Auffrischen der Haare verwenden, wenn man mal keine Lust oder Zeit hat zum Haarewaschen oder eben um die Haare zu mattieren. Das Puder ist nur auf trockenem Haar anwendbar.























Das Puder enthält gemäss Angaben u.a. Seidenpuder aus reiner Seide und es fühlt sich auch so an, total seidig, wenn man es zwischen den Fingern verreibt.


Leider kommt jeweils etwas überschüssiger Puder raus, wie man auf dem Foto sieht und lässt sich bei der Anwendung nicht vermeiden.



Zum Verschliessen den Hals wieder heraufdrehen, damit man den Deckel wieder aufsetzen kann.


Es kostet CHF 42.- (4g) und ist z.B. hier bei perfecthair.ch erhältlich.




Donnerstag, 14. August 2014

Dolce & Gabbana Powder Foundation

Wie im Instagram angekündigt folgt nun mein Post über die Dolce & Gabbana Powder Foundation. Wird einem nicht nur schon beim Anschauen dieses Prachtstücks warm ums Herz? :)


Das ist wieder mal ein Produkt, bei dem ich es nicht übers Herz bringen werde, es wegzuschmeissen, wenn es dann mal leer ist. Eine hell-goldene Schatulle mit zwei Abteilen: In der unteren befindet sich das Schwämmchen und in der oberen das Puder, ebenso mit einem integrierten Spiegel - also auch super für unterwegs. Obwohl ich zugeben muss, dass das Schwämmchen noch blitzeblank und unbenutzt ist, bisher hat es noch nicht den Weg in meine Handtasche gefunden, ist mir noch zu schön dafür :)

Ich benutze schon seit Jahren die Powder Foundation "Total Finish" von Sensai und bin sehr zufrieden damit. Sie ist super deckend und langanhaltend und man braucht keine Flüssig-Foundation darunter. Für mich sind diese Puder-Foundations einfach top, da sie so schnell aufgetragen sind und trotzdem ebenmässig und deckend und man nicht noch zusätzlich eine flüssige Grundierung und ein Puder fürs Finish benötigt. Perfekt dafür, wenn man sich etwas Zeit sparen will beim Makeup, aber trotzdem einen schönen Teint haben will :)

Ja, ich schwärme ja schon seit Jahren von den Puder-Foundations... Ich finde es einfach aufwendiger, Flüssig-Foundations aufzutragen als Puder-Foundations. Ein paar Mal über das Gesicht mit einem Puder-Pinsel und schon fertig, man streicht einfach schneller damit :)

Was macht die Dolce & Gabbana Powder Foundation aus?

Die Textur ist weich und samtig und sie lässt sich super gut verteilen. Die Deckkraft ist mittelmässig bis hoch und trotzdem wirkt man nicht "maskiert", sondern die Wirkung ist erstaunlich natürlich! Ich finde, sie deckt besonders Rötungen gut ab. Man kann sie entweder trocken anwenden oder den Pinsel/Schwämmchen etwas mit Wasser befeuchten, bei letzterem erhöht sich die Deckkraft noch etwas. Wenn man die Foundation feucht auftragen will, eignet sich der Beauty Blender super dafür. Wenn man eine flüssig Foundation aufgetragen hat und noch etwas Rötungen zu sehen sind, lassen sich diese super abdecken mit der D&G Powder Foundation und dem Beauty Blender! Auch eignet sie sich super für grossporige Haut wie meine, da sie die Poren gut abdeckt resp. auffüllt.

Die Foundation hält fast den ganzen Tag hindurch zufriedenstellend und vor allem bleibt die Haut lange matt. Gegen Nachmittag wird sie leicht ölig, im Vergleich zu anderen Foundations hält die Mattierung lange, für mich zeichnet sich die Foundation auch dadurch aus. Deshalb ist sie bei mir nun auch einen Rang vor der Total Finish von Sensai :)





Benutzt ihr auch so gerne Puder-Foundations? Habt ihr Erfahrungen gemacht mit dieser oder der von Sensai?

xx, Alessia

Dienstag, 5. August 2014

Bumble and bumble Surf Spray (von Milano)


Den Bumble and bumble Surf Spray kaufte ich mir vor ein paar Wochen in einem der drei Sephora in Milano bei einem Städtetrip. Ach, wenn ich doch schon dabei bin, poste ich doch gleich noch ein paar Bilder von Milano :) (Unten gehts dann weiter mit dem Surf Spray) Man hört oder liest ja oft, dass man nach Milano eigentlich hauptsächlich nur gehen muss, wenn man shoppen gehen möchte. Klar, zum Shoppen ist Milano perfekt, aber ich finde, diese Stadt hat auch noch tolle andere Sachen zu bieten als nur Shopping. Abgesehen von dem guten Essen, ist der Parco Sempione und das Schloss Forzesca einen Besuch wert, das Navigli-Viertel (ein Fluss-Kanal, wo es auf beiden Seiten viele kleine Bars gibt, bei denen man super günstig und lecker essen und Cocktails schlürfen kann, und das für Spottpreise... Wir assen für EUR 10 von einem Buffet, all you can eat, plus ein Cocktail), Galleria Vittorio Emanuele II (eine wunderschöne, überdachte Fussgängerpassage), natürlich der Dom und die Domterrassen, Leonardo da Vinci's Werk "Das letzte Abendmahl", Museen usw....

Galleria Vittorio Emanuele II
Parco Sempione
Dom
top: Bershka, shorts: Zara, shoes: Superga, bag: Zara






Milano ist echt eine tolle Stadt, und zum Shoppen natürlich super, man findet einfach alles. Es gibt übrigens auch einen Abercrombie & Fitch.

Und nun zum Surf Spray:

Der Zweck dieses Salz-Spray ist es, dass man natürliche Locken/Wellen erhalten soll, wie wenn man zuvor im Meer gebadet hat und die Haare an der Luft trocknen lassen hat.

Man sprüht ihn auf die feuchten Haare und lässt die Haare entweder an der Luft trocknen oder föhnt sie mit einem Diffusor-Aufsatz. Man kann ihn aber auch auf trockenem Haar anwenden. Ich finde jedoch, das Ergebnis wirkt am besten, wenn man ihn auf feuchtem Haar anwendet und dann mit dem Diffusor-Aufsatz föhnt.

Der Spray liefert wirklich super Ergebnisse! Die Haare werden locker voluminös und wellig, wie wenn man direkt vom Strand kommt.

Hier ist das Ergebnis, wie es bei mir aussah:


Links habe ich die Haare ohne irgend einen Zusatz an der Luft trocknen gelassen und rechts den Surf Spray benutzt und die Haare mit dem Diffusor-Aufsatz geföhnt.

Ich habe zwar schon von Natur aus Wellen, aber mit dem Surf Spray werden sie viel definierter. Der einzige Nachteil ist, dass die Haare etwas trocken werden können, wenn man das Produkt in den Haaren hat und bei mir waren sie danach auch schlecht kämmbar. Ich muss aber dazu sagen, dass ich sowieso schon extrem trockenes Haar habe und ich denke, bei Leuten, die nicht so trockenes Haar haben, sollte es kein Problem sein. Deshalb sollte man in diesem Fall den Spray nicht allzu oft benutzen, wenn man trockenes Haar hat. Am liebsten würde ich den Spray aber nach jedem Haarewaschen benutzen, ich kann ihn nur wärmstens empfehlen :)

Der Spray ist hier auf Douglas.de erhältlich für EUR 26,99 (125 ml)

Habt ihr den Surf Spray von Bumble and bumble auch schon ausprobiert?