Mittwoch, 23. April 2014

Dr. Hauschka Gesichtsdampfbad

Verstopfte Poren, Talg, Mitesser, Unreinheiten... eine eklige Angelegenheit! Um die Gesichtshaut rein zu halten braucht es ja so einige Anstrengungen... Meine Gesichtsreinigung (findet ihr in diesem Post) hat sich vor ein paar Wochen noch um einen Schritt erweitert. Was gibt es noch, ausser Reinigungslotions, Masken und Peelings?

Gesichtsdampfbad ist das Zauberwort J Da man ja nicht die Möglichkeit hat (ausser man hat eine eigene zuhause) jede Woche in die Sauna zu gehen, kann man das ja bekanntlich ganz einfach zuhause machen. Schüssel mit heissem Wasser, Kopf darüber halten und Tuch darüber. Ich habe schon länger nach einem Produkt gesucht, welches man dem Wasser zugeben kann, etwas, was die Wirkung noch verstärkt. Und da bin ich vor ein paar Wochen an dem „Dr. Hauschka Gesichtsdampfbad“ vorbeigelaufen. Beim zweiten Vorbeigehen, ein paar Tage später, hat es dann den Weg in meine Tasche gefunden. Ich hatte zuvor einige Zweifel, ob das etwas bringen wird oder nur Geldverschwendung ist. Die Neugier es auszuprobieren war aber stärker :)




Das Gesichtsdampfbad von Dr. Hauschka öffnet die Poren und fördert den gesunden Hautstoffwechsel und ist somit auch ideal als Vorbereitung für Gesichtsmasken, da die Haut danach das Produkt besser aufnehmen kann.

Ich mache dieses Gesichtsdampfbad normalerweise einmal pro Woche. Man gibt 2 Teelöffel davon in eine Schale mit heissem Wasser und los geht der Saunaspass J Empfohlen werden ca. 5-10 Minuten. Ich empfinde diese (ich mache es jeweils 10 Minuten) zugegeben jedoch nicht als sehr entspannend, da die Position mit dem Kopf über der Schale und dem Tuch drüber doch nicht sehr erholsam ist. Aber der Haut tut es gut J Nach dem Dampfbad trage ich die Teebaumöl-Maske von The Body Shop auf und lasse diese nochmals 10 Minuten einwirken.




Das verspricht Dr. Hauschka von der Qualität:

  • 100 % Natur- bzw. Biokosmetik, nach NATRUE- und/oder BDIH-Standard zertifiziert
  • frei von synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen
  • frei von Mineralölen, Parabenen, Silikonen und PEG
  • vegan
  • dermatologisch auf Verträglichkeit getestet
  • Rohstoffe, wann immer möglich, aus kontrolliert-biologischem oder Demeter-Anbau und unter fairen Bedingungen gewonnen
Dementsprechend sind auch die Inhaltsstoffe dieses Mittelchens natürlich: Wasser, Auszug aus Gänseblümchen, Alkohol, Auszüge aus Kapuzinerkresse und Zaubernuss.
Man riecht vor allem die Kamille sehr gut heraus.

In einem Fläschchen sind 100 ml enthalten und der Preis beträgt Fr. 22.90 (z.B. erhältlich bei nu3.ch).


Macht ihr auch regelmässig Gesichtsdampfbäder? Oder spart ihr euch dazu den Aufwand?







Kommentare:

  1. Hab das ehrlich gesagt noch nie gemacht - sollte ich auch mal versuchen.
    Werds aber für den Anfang nur mal mit Kamillentee machen und wenn ich Gefallen dran finde, leiste ich mir das vielleicht auch mal :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Kamillentee ist auch eine gute Idee. Seit ich es anwende, habe ich auch weniger mit den schwarzen Mitessern auf der Nase zu kämpfen :)

      Löschen
  2. Also ich mache nicht regelmäßig Dampfbäder, aber wenn, dann gebe ich immer 2 Teebeutel Kamillentee & etwas Teebaumöl dazu. Das ist auch super fürs Gesicht und kostet fast nichts;) Mich würde sehr interessieren ob du das Produkt gut findest:) liebe Grüße, Lulu von http://style-of-our-lives.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da hast du Recht :) Ist irgendwie schwierig zu beurteilen, ich habe schon bemerkt, dass z.B. die Mitesser auf der Nase etwas reduziert wurden, aber ich weiss natürlich nicht, ob das mit einer anderen Zugabe, wie eben z.B. Kamillentee und Teebaumöl, genauso der Fall wäre, oder ob es wirklich das Produkt an sich ist. Ich würde mir es aber dennoch wieder kaufen :) Liebe Grüsse

      Löschen

Thank you for all your lovely comments, I appreciate and read every single one of them.