Samstag, 15. Februar 2014

Das Neuste in Sachen Nagellack: Striplac

Seit einigen Monaten spare ich mir wöchentlich ca. 45 Minuten Zeit. Wie das?!

Die Antwort heisst Striplac von Alessandro J Ja ganz ehrlich, ich muss mir seither weniger Gedanken um meine Fingernägel verschwenden, als mit den „herkömmlichen“ Nagellacken. Und ich bin echt froh darüber! Endlich muss ich mich nicht mehr jeden dritten Tag über die abgesplitterte Farbe der Fingernagelkante aufregen. Beim Striplac löst sich nämlich entweder der ganze Lack oder gar nichts.
lackiert mit Striplac Secret Red
Vor einiger Zeit war gab es ein Angebot, sich die Fingernägel kostenlos mit Alessandro Striplac machen zu lassen. Eigentlich wollte ich mir zu jenem Zeitpunkt einen Nagellack von Yves Saint Laurent kaufen. Ich ging dann einfach mal vorbei und liess mir die Nägel streichen. Als ich dann das Ergebnis sah, verflog der Gedanke, mir einen anderen Nagellack zu kaufen schnell. Ohne zu übertreiben, ich bin begeistert und benutze seither nur noch den Striplac.
Ich bin kein Fan von Gel-Nägeln, da dies nicht sehr gesund für den Naturnagel ist und mir das regelmässige Auffüllen zu teuer wäre. Ja, die Fingernägel waren für mich immer ein leidiges Thema und ich habe einfach die Geduld nicht, die Nägel alle drei Tage wieder neu zu lackieren, wenn mal wieder etwas Farbe abgesplittert ist und für das ewige Warten, bis die Nägel trocken sind schon gar nicht. Ich lackierte mir die Nägel meistens vor dem Schlafen, liess sie etwa 30 Minuten trocknen und stellte dann am nächsten Tag trotzdem irgendwelche Abdrücke und Kratzer auf dem Nagel fest, oder auch schon am Vorabend, weil ich mal wieder zu wenig vorsichtig war. Und dann kommt ja noch der Unter- und Überlack dazu, den man ebenfalls auftragen sollte (und nach jeder Schicht lange trocknen lassen), damit es besser hält.

Aber jetzt mal genug von meinen Nörgeleien J


lackiert mit Striplac Secret Red

Das verspricht Alessandro:

Willkommen zur Lack-Revolution des Jahres! Zum weltweit einzigartigen Nagellack, der bis zu 10 Tage hält ohne abzusplittern und keinerlei Löungsmittel oder Nagellackentferner zum Ablösen benötigt. Striplac wird einfach abgezogen, wenn die Farbe gewechselt werden soll.
Und: einmal abgezogen, ist der nackte Naturnagel darunter gesund und unversehrt. Was sich wie ein Lackwunder liest, ist eine bahnbrechende Technologie von alessandro International. Dabei ist Striplac so leicht in der Anwendung - einfach auftragen wie herkömmlichen Nagellack und in der LED -Lampe 60 Sekunden aushärten - fertig!
Vorteile im Überblick:
Schnelles Peel-Off ablösen
Ohne Lösungsmittel / Aceton
Haltbarkeit bis zu 10 Tage
60 Sek. aushärten unter LED - keine Trockenzeit
Hochglanz bis zum letzten Tag
Kratzfest - kein Absplittern
Schützt & festigt den Naturnagel
Leichtes Auftragen

Kaum zu glauben, nicht? Nun mein Fazit zu den einzelnen Punkten:

Ich hatte vorher immer etwas gelbliche Nägel, wenn ich den normalen Nagellack benutzt habe (habe aber auch selten einen Unterlack benutzt, da ich die Geduld dazu nicht hatte). Seit ich Striplac benutze, ist diese gelbliche Verfärbung der Nägel verschwunden.
Das Ablösen funktioniert gut und macht sogar Spass J Sobald man merkt, dass sich eine Ecke löst, kann man den ganzen Lack einfach abziehen. Leider lösen sich nicht alle einzelnen Nägel zum gleichen Zeitpunkt. Wenn z.B. mal nur einer sich gelöst hat, lackiere ich nur den einzelnen nochmals und alle Nägel sehen wieder ganz unversehrt aus. Wie mir mitgeteilt wurde, sollte man aber schon warten, bis sich der Lack von alleine löst und ihn nicht zu früh versuchen wegzukratzen.
Bei mir hält der Lack bei sorgfältigem Auftragen bis zu 8 Tage. 10 Tage hat er es nur einmal geschafft, nämlich, als ich mir die Nägel von den Experten von Alessandro machen liess J
Etwas vom Besten daran ist die Trockenzeit – man muss die Nägel bei jeder einzelnen Schicht wirklich nur 60 Sekunden in die LED-Lampe halten. Das Ganze muss aber vier Mal wiederholt werden (Unterlack, zweimal Farbe, Überlack). Sobald man mit allen Schichten fertig ist, nur noch kurz mit den Pads die Nägel reinigen und alles ist 100% trocken (wirklich trocken, die Nägel halten alles aus). Danach kann man ohne Rücksicht sofort wieder an die Arbeit, Putzen, Haarewaschen, es ist wirklich kratzfest.
Die Nägel sehen ebenmässig und glänzend aus. Das Auftragen funktioniert eigentlich ganz gut (betreffend Pinselform und Konsistenz des Lacks) ­­­- nur der Unter- und Überlack ist etwas dickflüssig.

lackiert mit Striplac Secret Red

Zur Anwendung:

Zu beachten ist, dass man  eine halbe Stunde vor dem Lackieren die Hände nicht waschen sollte, da die Nägel eine halbe Stunde brauchen, bis sie ganz trocken sind. Ausserdem sollten die Nägel frei von Farbüberresten sein.
Bei Bedarf die Nägel feilen und Nagelhaut zurückschieben. Dann die Nägel mit den Pads reinigen und Unterlack auftragen (Wichtig ist, dass man die Schicht so dünn wie möglich aufträgt und dass man ihn nicht auf die Nagelhaut aufträgt, da sonst die Haltbarkeit nicht gewährleistet ist). 60 Sekunden in der LED-Lampe trocknen lassen. Erste Schicht Farbe auftragen, wieder 60 Sekunden trocknen lassen. Das Gleiche mit der zweiten Farbschicht wiederholen. Überlack auftragen und nochmals 60 Sekunden trocknen lassen. Zum Schluss die Nägel mit den Pads wieder reinigen, um die „Schwitzschicht“ abzutragen (Behälter mit den Pads nach Gebrauch sofort wieder schliessen, sie trocknen schnell aus). Fertig! Die Nägel sind jetzt trocken und kratzfest.

Das Starter-Kit kostet Fr. 118.90 (bei parfumerie24.ch) und beinhaltet die LED-Lampe, 1 roter Nagellack (27 Secret Red 8ml), 1 Unter-& Überlack (Twin Coat 8ml), 1 Dose Reinigungspads, 1 Multifeile und 1 Hufstäbchen (für das Zurückschieben der Nagelhaut).

Alessandro Striplac Starter Kit
http://www.parfumerie24.ch/geschenksets/3041/alessandro-striplac-starter-kit?gclid=COLZiozUzLwCFVDLtAodWDEAZg

Die Striplacs gibt es in ca. 50 verschiedenen Farben. Ich bin süchtig nach dem Rot, welches im Starter-Kit enthalten ist.


Habt ihr den Striplac auch schon ausprobiert?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Thank you for all your lovely comments, I appreciate and read every single one of them.